3. DHS-Fortbildungsseminar für Hörbehinderte, 19. bis 22. Mai 2022, Bad Salzschlirf

Workshop:

„Weil ich an mich glaube, stellt mein Umfeld sich gerne auf mich ein.“
Wer den Selbstwert stärkt, findet leichter Lösungen für Hörbarrieren.

Termin: 19. bis 22. Mai 2022
Referentin: Jana Verheyen, Audio Coach
Tagungsort: Bad Salzschlirf (Hessen)

Der Glaube an sich selbst und eine positive innere Haltung dem Leben gegenüber erleichtern Hörgeschädigten das Finden von Wegen für eine barrierefreiere Kommunikation mit dem besser hörenden Umfeld deutlich. Wer an sich glaubt, kann selbstbewusster und klarer sagen, was er braucht. Zugleich erkennt das Umfeld leichter, dass eine gelungene Kommunikation wertvoll und auch im eigenen Interesse ist. Ist das Vertrauen in die eigenen Stärken schon für Guthörende nicht selbstverständlich, so stellt es gerade für Menschen mit einer Hörminderung eine besondere Herausforderung dar: Die permanente Unsicherheit, was andere gesagt haben und von einem wollen könnten, und die damit verbundene anhaltende Überforderung in vielerlei Hinsicht schwächen die positive Sicht auf die eigene Person und Fähigkeiten. Stattdessen lenken sie den Blick auf alles das, was eben nicht (mehr) geht. Doch wie kann man dem besser hörenden Umfeld auf Augenhöhe erläutern, was von ihnen benötigt wird, wenn man sich eigentlich klein fühlt und nur die Hälfte versteht? Und wie soll man Lösungen für eine leichtere Kommunikation in der Zukunft finden, wenn man ihr sorgenvoll entgegenblickt? Ein Leben mit mehr Klarheit und mehr Selbstvertrauen trotz Hörminderung ist das Ziel dieser Fortbildung. Wir stärken den Selbstwert, üben das positive Denken über uns und unsere alltäglichen Herausforderungen, diskutieren über den Zusammenhang zwischen Erwartungen und sich selbsterfüllenden Prophezeiungen, suchen ein „freundschaftliches Verhältnis“ zu unseren akustischen Grenzen und finden Wege, um positive Spiralen zu einem gestärkten Selbstwert in Gang zu setzen.

Referentin: Referentin Jana Verheyen JV©anjapaapDie Referentin Jana Verheyen leitet die Hörrehabilitation an der Ohrenklinik in Bensheim und ist parallel selbständig als Audio Coach tätig (www.audio-coaching.net). Als Audiotherapeutin, systemischer Coach und Resilienz Trainerin berät und coacht sie bundesweit online Hörgeschädigte, hält Vorträge, leitet Selbsthilfe-Seminare und berät Kliniken, Organisationen u.a. zu den Folgen einer Hörminderung und dem lösungsorientierten Umgang damit. Sie ist selbst von einer Schwerhörigkeit betroffen und war in ihrem „früheren guthörenden Leben“ als Dipl. Betriebswirtin und Dipl. Industrie-Designerin langjährige Marketing- und Kommunikationsberaterin. Doch eine zunehmende Hörminderung erforderte das Gehen neuer Wege, sodass sie aus eigner Erfahrung berichten kann, wie schwierig und zugleich hilfreich der Glaube an die eigenen Fähigkeiten besonders für Hörgeschädigte ist, und wie man sich den klassischen Gedankenfallen entziehen und stattdessen Lösungen finden kann. Seit Sommer 2019 ist sie beidseitige Trägerin von Cochlea Implantaten. Das Online-Hörtraining VERHEYEN (www.online-hoertraining.de) hat sie entwickelt, um Hörgeräte- und CI-Träger darin zu unterstützen, sich lösungsorientiert mit ihrer Hörminderung auseinanderzusetzen, ihren Lebensalltag akustisch zu erkunden und ihr Sprachverstehen zu verbessern.

Teilnehmer: mindestens 10, maximal 15 Teilnehmer

Für dieses Seminar können sich alle Mitglieder der DHS bzw. Gäste anmelden; es ist somit nicht nur für Mitglieder von SHG geeignet. Die Anmeldebestätigung erfolgt in der Reihenfolge der Anmeldungen.

Tagungsort: Tagungshotel Aqualux, Ahornstraße 7, 36364 Bad Salzschlirf (www.aqualux.de), Tel:+49(0)66485590


Runder Tisch

Wie in den Vorjahren ergänzen wir unser Seminar-Angebot durch die inzwischen schon traditionelle Diskussionsrunde am RUNDEN TISCH, einer Initiative der DHS, die für bereits bestehende SHG-Gruppen Gelegenheit zum Informationsaustausch bietet und neuen Gruppen(leitern) erste Anleitungen aus der Praxis geben soll. Es werden auch allgemeine Themen besprochen, die alle Betroffenen interessieren. Der RUNDE TISCH lebt im Wesentlichen davon, dass sich alle Teilnehmer mit ihren Fragen und Erfahrungsberichten einbringen und so immer wieder praktische Selbsthilfe-Arbeit vermittelt und geleistet werden kann.

RUNDER TISCH: Freitag, 20.05.22 (09.00 bis ca. 16.00 Uhr)


Kosten:

Teilnahmegebühren Seminar inkl. Unterkunft/Vollverpflegung:

  • Do bis So 210,00 € für DHS-Mitglieder
  • Fr bis So 190,00 € für DHS-Mitglieder
  • Aufpreis für Nicht-Mitglieder: 90 €

RUNDER TISCH: Die Pauschale inkl. Mittagessen für Tagesgäste am RUNDEN TISCH beträgt 20 €.

  • Die Teilnahmegebühr bzw. Pauschale ist mit der schriftlichen Bestätigung der Anmeldung fällig, und spätestens bis zum 01.04.2022 auf das Konto der DHS bei der Bank für Sozialwirtschaft, IBAN: DE45 2512 0510 0007 4857 00 BIC: BFSWDE33HAN zu überweisen. Die Preise gelten vorbehaltlich der Genehmigung der beantragten Fördermittel durch die Krankenkasse. Über die endgültigen Preise werden wir euch rechtzeitig informieren.

  • Außer der FM Anlage stehen uns voraussichtlich auch wieder Schriftdolmetscher zur Verfügung.

  • Die Anmeldung zu dieser Veranstaltung ist verbindlich. Bei Absagen, für die kein Ersatz gestellt werden kann, muss die DHS die von der Tagungseinrichtung erhobenen Stornokosten in Rechnung stellen. Dafür bitten wir um Verständnis.

  • Für das Seminar hat die DHS Fördergelder aus der GKV-Selbsthilfeförderung beantragt; je nach Bewilligung können wir Zuschüsse zu den Fahrtkosten zahlen; eine Entscheidung darüber fällt wegen der Zuteilung der Förderung allerdings voraussichtlich erst sehr kurzfristig vor dem Seminar.

Anmeldung:

Mit dem PDF-Formular können Sie sich für das Seminar anmelden: Anmeldeformular. Anmeldungen bitte per Post oder E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Anmeldeschluss: 20. März 2022

Bitte beachten Sie, dass Seminarankündigungen aufgrund der Pandemie immer unter Vorbehalt stehen.